Jahreslosung 1986

Ich bin der Herr, dein Gott.
Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.
5. Mose 5, 6 + 7 (L)

Monatsspüche 1986

Januar

Schaffe in mir, Gott, ein reines Herz und gib mir einen neuen, gewissen Geist.
Psalm 51, 12

Februar

Furcht ist nicht in der Liebe,
sondern die völlige Liebe treibt die Furcht aus;
denn die Furcht muss vor der Strafe zittern.
Wer sich aber fürchtet, der ist nicht völlig in der Liebe.
1. Johannes 4, 18

März

Wer meine Worte hört und bewahrt sie nicht,
den werde ich nicht richten;
denn ich bin nicht gekommen, dass ich die Welt richte,
sondern dass ich die Welt rette.
Johannes 12, 47

April

Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben,
niemand kommt zum Vater denn durch mich.
Johannes 14, 6

Mai

Darin wird mein Vater verherrlicht,
dass ihr viel Frucht bringet und werdet meine Jünger.
Johannes 15, 8

Juni

Und du sollst den Herrn, deinen Gott, liebhaben
von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von allem Vermögen.
5. Mose (Deuteronomium) 6, 5

Juli

Ich will Gottes Wort rühmen;
auf Gott will ich hoffen und mich nicht fürchten;
was sollte mir Fleisch tun?
Psalm 56, 5

August

Wenn jemand Gottes Willen tun will,
der wird innewerden,
ob diese Lehre von Gott sei, oder ob ich von mir selbst rede.
Johannes 7, 17

September

Darum säet Gerechtigkeit und erntet Liebe;
pflüget ein Neues, weil es Zeit ist, den Herrn zu suchen,
bis dass er komme und lasse regnen über euch Gerechtigkeit.
Hosea 10, 12

Oktober

Die Frucht des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld,
Freundlichkeit, Gütigkeit, Glaube, Sanftmut, Keuschheit.
Wider solche ist das Gesetz nicht.
Galater 5, 22 + 23

November

Siehe, ich mache alles neu!
Offenbarung 21, 5

Dezember

Siehe, Gott ist mein Heil, ich bin sicher und fürchte mich nicht;
denn Gott der Herr ist meine Stärke und Psalm und ist mein Heil.
Jesaja 12, 2

L = Luthertext; E = Einheitsübersetzung